optadata
home Impressum   |  opta data Gruppe   |  Kontakt
 
 
 
 
Informationen für Leistungserbringer
Die Informationen für Leistungserbringer können Sie hier auch als PDF Dokument herunterladen.
Vorteil für die Leistungserbringer
  • Beleglose und schnelle Beantragung von Kostenübernahmen = Bürokratieabbau
  • Einfacher Zugang über das Internet = High Tech sinnvoll eingesetzt
  • Optimale KV-Verwaltung und Archivierung = schneller Überblick
  • Einfache Handhabung = Geringer Schulungsaufwand
  • Schnittstellen zum betriebsinternen EDV-Programm = Stammdaten schon enthalten!
  • Beschleunigter Kommunikationsprozess (intern und extern) = früher versorgte Patienten
  • 24-Stunden-Einsatz möglich = Zeit optimal nutzen
  • Maximale Sicherheit (auch Datensicherung) = Nichts geht mehr verloren
  • Zeitersparnis = Zeitgewinn für die Beratung von Patienten
  • Senkung der Porto-, Papier- und Personalkosten = Verwaltungskosten sinken
Einfache Technik, vielfacher Nutzen
Jeden Morgen das gleiche Bild: Die Anträge zur Kostenübernahme türmen sich auf den Schreibtischen der Sachbearbeiter. Alle warten darauf, zur Genehmigung an die Kostenträger verschickt zu werden. Das bedeutet, alle relevanten Unterlagen zusammenzustellen, den KV zu überprüfen und an die richtige Adresse auf den Weg zu bringen. Da nimmt der Poststapel mitunter gegen Feierabend schwindelerregende Höhen auf dem Schreibtisch an. Von der Ablage daneben ganz zu schweigen. Diese Papierberge abzubauen ist das Ziel des neuen Internetsystems "egeko" (elektronisches Genehmigungsverfahren zur Kostenübernahme) - entwickelt von der optadata.com in Essen.

Schon seit über drei Jahrzehnten ist die opta data® Gruppe als Dienstleister für Sonstige Leistungserbringer mit viel Erfolg tätig. Das Wissen um die Mechanismen am Markt und die Verbindungen in die einzelnen Branchen garantieren praxisnahe Problemlösungen: Lösungen, die verbinden. Eine solche stellt auch das neue egeko-System dar.
Imposante Zahlen aus der Praxis
Kostenvoranschläge machen viel Arbeit und bergen ein nicht zu unterschätzendes Einsparpotenzial. Am Beispiel "Reha- und Pfegehilfsmittel" lässt sich gut darstellen, wieviel Aufwand alle Beteiligten mit den Kostenvoranschlägen haben: Fast 80% der Versorgungen in diesem Bereich müssen durch den Kostenträger genehmigt werden. Die Tendenz ist steigend, denn auch für das Jahr 2006 weist die KV 45-Statistik bei sinkenden Erstattungsbeträgen eine Ausgaben- bzw. Fallzahlensteigerung für den Hilfsmittelmarkt aus.

Diese Zahlen sprechen für sich und decken sich mit den Erfahrungen der opta data®: Nach einer Auswertung durch die opta data Abrechnungs GmbH felen z. B. bei einer Ersatzkasse im ersten Halbjahr 2007 im Bereich Orthopädie- und Schuhtechnik 25.659 Abrechnungsvorgänge nach Kostenvoranschlag bundesweit an. Bei einer AOK rechnete die opta data® für Kunden aus diesem Bereich im gleichen Zeitraum in nur einem Bundesland 35.091 Mal nach einer "Genehmigungsnummer" ab.
Rechnen Sie selbst
All das produziert Papierberge, die sowohl bei den Krankenkassen als auch bei den Leistungserbringern hohe Personal-, Papier- und Portokosten verursachen und einen erhöhten Bürokratieaufwand mit sich ziehen. Wie stark dieser durch den Einsatz moderner Technik wie z. B. egeko zu senken ist, muss jeder Leistungserbringer für sich ganz individuell errechnen. Aber nicht nur Geld kann gespart werden. Zeitgewinn ist heute ein ebenso wichtiger Faktor, den die Mitarbeiter der Betriebe sinnvoller in der Beratung und Betreuung von Patienten und Kunden einsetzen können.
Digitalisiert statt Papier
egeko ist ein Programm, mit dem Genehmigungsverfahren zur Kostenübernahme, Kostenvoranschläge, direkt an die zuständige Krankenkasse geleitet werden und wieder zurückkommen - im Idealfall ohne den sogenannten Medienbruch direkt aus der betriebsinternen Software heraus. Ohne Investitionskosten kann ein fertiges und einfach zu handhabendes System genutzt werden. Die Bearbeitung durch die Mitarbeiter der Kostenträger erfolgt unter www.egeko.de ebenso papierlos wie die Anfrage zur Kostenübernahme, weil die für die Genehmigung erforderlichen Unterlagen digitalisiert zur Verfügung stehen. Auf die Internetplattform haben alle legitimierten Leistungserbringer und Kostenträger Zugang. Die für dieses Verfahren anfallenden Transferkosten liegen für alle Beteiligten weit unter den Postgebühren.
Investitionskosten: keine!
Wer egeko nutzt, spart aber noch mehr, als nur die Wege zur Post und die Postgebühren. Folgende Vorteile gewährleisten, dass eine schnelle Einarbeitung in das System möglich ist:
  • Ohne Investitionskosten kann ein fertiges und einfach zu handhabendes System genutzt werden. Auf das Wesentliche reduziert heißt: geringer Schulungsaufwand
  • Alle relevanten Optionen für die Verwaltung sind integriert und transparent.
  • Alle erforderlichen Daten können leicht digitalisiert werden und liegen schneller beim Kostenträger vor.
  • Hoher Sicherheitsstandard sowohl technisch als auch im Bereich des Datenschutzes.
Genehmigungen: leicht und schnell anfordern!
Über die Internet-Adresse www.egeko.de oder via Schnittstelle aus seinem aktuellen EDV-Programm (z. B. eva/3®) wählen Sie sich einfach über ein persönliches Login auf den Web-Server bei der optadata.com in Essen ein. In einer Liste wird nach einem Ampelsystem angezeigt, welche Anträge bereits genehmigt, teilgenehmigt oder abgelehnt wurden. "Auf der anderen Seite" sieht der Kostenträger sofort alle neu eingegangenen Anträge, die zeitnah bearbeitet werden können. Eventuelle Rückfragen der Kostenträger können ebenfalls über das System gestellt werden; der Leistungserbringer fndet diese unter "Nachrichten" - schnell und einfach dem jeweiligen Vorgang zuzuordnen.
Mit einem einzigen Mausklick gelangen Sie zum Formular für neue Kostenvoranschläge, die Sie online an den Kostenträger übermitteln können.
Benutzerverwaltung: mit "Lizenz" ganz einfach!
Genehmigungen zur Kostenübernahme können natürlich nicht von jedem angefordert werden. Unter dem Menüpunkt Benutzerverwaltung werden alle Mitarbeiter gespeichert, die zur Arbeit mit dem System berechtigt sind. Dadurch ist es auch möglich, Anträge von Kollegen erstellen zu lassen. Das System gibt außerdem alle Kostenträger vor, die bereits am egeko teilnehmen.
Nutzen für die Versicherten: groß!
Die Arbeit mit dem egeko-System spart am Ende nicht nur Zeit und Geld auf Seiten der Kostenträger und Leistungserbringer
- einen großen Vorteil hat auch der Patient. Er bekommt seine medizinisch notwendige Leistung in der Regel früher. Und was das im Einzelfall für die Gesundheit aber auch unter dem Stichwort "Folgekosten" für einen Wert hat, kann sich jeder Akteur im Gesundheitswesen gut vorstellen.
opta data Gruppe
Lösungen, die verbinden.
opta data Gruppe
Kontakt
Dürfen wir Sie persönlich informieren?

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!
Support-Hotline*
(0201)
89064-640



*Montags bis Freitags
von 8:00 bis 17:00

support@egeko.de
 
Elektronisches Genehmigungsverfahren zur Kostenübernahme. Copyright © 2006-2017 by optadata.com GmbH / Deutschland. Alle Rechte vorbehalten.